Abdichten im Winter - Minusgrade sind kein Hindernis!

Abdichten im Winter - Minusgrade sind kein Hindernis! Der Winter bringt eine Vielzahl von Herausforderungen mit sich. Auch die Baubranche steht in dieser Jahreszeit immer wieder vor den gleichen Schwierigkeiten. Diese bestehen beispielsweise aus Frost, Eis, Schnee,  Feuchtigkeit und dem daraus resultierenden Schimmelbefall. Aus diesem Grunde galt früher: Der Rohbau muss bis zum Winter stehen, sodass er über die kalte Jahreszeit austrocknet und im Frühjahr mit dem Innenausbau fortgefahren werden kann. Es war uns ein Bedürfnis diese Faustregel zu durchbrechen und den Winter auch für das Bauwesen nutzbar zu machen. Bei der Nutzung unserer Abdichtungen im Winter gibt es jedoch Besonderheiten zu beachten, auf die wir an dieser Stelle nochmals hinweisen wollen.

Hauptprobleme im Winter:

  • Wasserhaltige Abdichtungen wie Dichtschlämmen, Beschichtungen können bei Frost und Kälte nicht mehr eingesetzt werden
  • Beton und Mörtel benötigen mindestens 5°C zum Erhärten
  • Die Feuchtigkeit auf der Baustelle im Winter (Haftungsprobleme und drohender Schimmelbefall)
  • Primerhaltige Abdichtungssysteme können meist erst ab +5°C eingesetzt werden. Bei tieferen Temperaturen kann sich durch die Verdunstungskälte beim Ablüften des Primers eine dünne Wasser- oder Eisschicht bilden, welche die Anbindung der Abdichtung verhindert.

Vorteile der BT-Abdichtungsprodukte

  • Wasserfreie Systeme
  • Einsatz auch bei tiefen Temperaturen möglich
  • Viele BT-Produkte benötigen Wasser zum Erhärten und Entziehen der Umgebung, damit sogar Wasser
  • BT-Fugendichtstoffe und Flächenabdichtungen sind auf feuchten, eisfreien Untergründen verwendbar

Dank dieser Abdichtungssysteme können Bauprojekte auch in den kalten Monaten fertiggestellt werden, was allen Beteiligten eine Menge Geld erspart und den ganzen Bauprozess um einiges effektiver gestaltet.

Abdichtungssysteme

Fugenabdichtung_Haus-Garten1

InnoElast® -  einkomponentiger Fugendichtstoff

  • universell einsetzbar
  • sichere und dauerhafte Abdichtung von Bewegungs- und Anschlussfugen im Innen- und Außenbereich
  • ohne Primer zu verwenden
  • auch auf mattfeuchten Oberflächen sicher anwendbar
  • Bei Frost (ab -3°C) auf eisfreie Fugen achten
  • Verlangsamtes, aber sicheres Erhärten bei Kälte
  • Witterungs- und UV-beständig
  • lösungsmittelfrei und außergewöhnlich schwindungsarm
  • dauerelastisch

FlächenElast® Typ S und Typ V - für Flächen & Fugen

  • universelle, elastische und druckwasserdichte Abdichtung für Flächen, sowie für Fugen gegen drückendes Wasser
  • einkomponentig und einsetzbar im Innen- und Außenbereich
  • nach Erhärtung - Bildung einer "gummiartigen" Membran
  • Durch Flexibilität - Rissüberbrückung von bis zu 5mm
  • ab 0°C auf feuchten, eisfreien Untergründen anwendbar
  • verlangsamtes, aber sicheres Erhärten bei Kälte
  • Druckwasserdicht bis zu 1,0 bar
cat2
Abdichten im Winter ProElast

ProElast® - Abdichtung gegen drückendes Wasser

  • außenliegendes Abdichtungssystem für Arbeitsfugen und Sollrissquerschnitte
  • Druckwasserdicht bis zu 2 bar
  • EPDM-Folie und Folienklebstoff
  • hohe Witterungs- und UV-beständigkeit
  • auch auf mattfeuchten Oberflächen sicher anwendbar
  • bei Frost (ab -3°C) auf eisfreie Flächen achten
  • verlangsamtes, aber sicheres Erhärten bei Kälte
  • ohne Primer anwendbar

SynkoElast® - Abdichtungsband zur Fugenabdichtung

  • Abdichten von Arbeits- und Sollrissfugen im Frischbeton
  • sowohl in Frischbeton (Ortbeton) als auch auf abgebundenem Beton (mit Primer) einsetzbar
  • untere Verarbeitungsgrenze des Ortbetons von +5°C beachten (bei Kälte: Matten zur Wärmedämmung verwenden)
  • Bandmontage auf Festbeton ab -5°C möglich
  • bei Kälte: Band warm lagern (min. 15°C) und schnell verlegen
  • Druckwasserdicht bis zu 2 bar
  • Witterungs-, säure-, laugen- und salzbeständig

SynkoElast finden Sie im Shop für Geschäftskunden!

SynkoElast
RubberElast

RubberElast® - Abdichtungsband für Bauteilfugen

  • selbstklebendes Quetsch-Fugenband zur sicheren und druckdichten Abdichtung von Bauteilfugen zwischen Fertigteilen
  • ohne Hilfsmittel zu verarbeiten
  • Fuge ist nach Montage sofort wasserdicht
  • permanent elastisch
  • Druckwasserdicht bis zu 0,5 bar
  • Verarbeitung ab -10 bis +40°C möglich
  • Fertigteile bei Kälte mit Gasbrenner erwärmen. Dann klebt RubberElast besser am Beton.
  • Kompression benötigt im Winter mehr Kraft
  • Winter-Faustregel: ca. 1 Spannschloss pro Meter RubberElast 38x32 verwenden
  • Bei starkem Kraftanstieg bei der Spannschlossmontage Pausen von 1-2 Minuten machen. Der Widerstand baut sich ab.
  • Witterungs-, säure-, laugen- und salzbeständig

RubberElast® finden Sie in unserem Shop für Geschäftskunden

Bei Fragen können Sie auch gerne unseren Service kontaktieren, wir beraten Sie gerne!

Tel. +49 391 7352 0
info@bt-innovation.de

Interessiert? Schauen Sie sich unsere Projektpakete an!

Sie finden weitere Produkte im Bereich Abdichtungen

Bereits ab 8,95 €